Es werden alle 20 Ergebnisse angezeigt

Jako Trainingsanzüge

Teamlines

JAKO Trainingsanzug:
Alles für das Team

Ein JAKO Trainingsanzug stammt von dem deutschen Senkrechtstarter, der genau weiß, worauf es beim Teamsport ankommt. JAKO Trainingsanzüge sind das perfekte Outfit von Vereinssportlern für Vereine.

Der JAKO Trainingsanzug wurde aus der Not geboren. Ein leidenschaftlicher Fußballer gründete JAKO 1989, um Vereine schnell und zuverlässig mit Sportkleidung zu versorgen. Das Konzept schlägt ein wie eine Bombe: Fast ohne Werbung entwickelt sich JAKO zu einem führenden Hersteller von Trainingsanzügen in Deutschland. Die Spieler von über 100.000 Vereinen traben in einem Trainingsanzug von JAKO aufs Spielfeld. „We are Team“: Dieser Slogan zählt bei JAKO ebenso wie in deinem Verein.

JAKO Trainingsanzug: Von Fußballern für Fußballer

Was macht ein aktiver Fußballer, den lange Wartezeiten für Trainingsanzüge der großen Marken zur Verzweiflung treiben? Er wird aktiv. Rudi Sprügel gründet die Marke JAKO am 9. November 1989. Ein schicksalhafter Tag: Die Mauer fällt. Deutschland jubelt. Alle Vereinssportler haben fortan einen weiteren Grund, sich zu freuen. JAKO liefert ab sofort erstklassige Trainingsanzüge und Trikots zum günstigen Preis schnell und pünktlich. Das war vor der Zeit der Online-Portale eine kleine Revolution.

JAKO Trainingsanzug für Sportler, die alles geben

Ein JAKO Trainingsanzug bietet dir alles, was du bei deinem Sport brauchst. Das HighTech-Gewebe des Trainingsanzugs besteht aus hautfreundlichem Polyester. Mikrofasern sorgen dafür, dass sich der Stoff angenehm glatt anfühlt. Er hält Wind ab und ist atmungsaktiv. Das Material nimmt Feuchtigkeit auf und transportiert sie auf die Außenseite, weg von der Haut. Ein JAKO Trainingsanzug schützt dich vorm Überhitzen und wärmt gleichzeitig, so dass du beim Aufwärmtraining schnell auf Touren kommst.

Aufwärmen in einem Trainingsanzug ist die Voraussetzung für effektives Training, bei dem es hart zur Sache geht. Nur bei einer Temperatur von 39 Grad funktioniert das Zusammenspiel von Muskeln und Nerven im menschlichen Körper perfekt. Das Aufwärmtraining beschleunigt den Puls mit leichten Übungen. Das Herz pumpt mehr Blut durch den Körper. Davon profitieren alle Zellen. Muskeln erhalten mehr Nährstoffe, Nerven reagieren schnell, der Stoffwechsel beschleunigt sich. Dehnungen stellen die Muskeln auf die Belastung ein – das Aufwärmen verringert deshalb die Verletzungsgefahr deutlich.

Nach dem Training oder nach einem Spiel ist ein JAKO Trainingsanzug das perfekte Outfit für Stunden mit dem Team oder alleine – die Vereinsfarben sind immer dabei. In einem JAKO Trainingsanzug machst du bei einer Siegesfeier eine gute Figur und chillst unbeschwert mit deinen Kumpels am Stammtisch im Vereinsheim. Bei Vereinen mit begrenztem Budget ersetzt der Trainingsanzug von JAKO problemlos den Präsentationsanzug.

Wenige Dinge verbinden uns so schnell und mühelos wie einheitliche Kleidung. Mit einem JAKO Trainingsanzug stellt sich der Teamgeist automatisch ein. Das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt die Motivation – für den Sieg die halbe Miete. Maoris stampfen vor einem Rugbyspiel ihren Haka-Siegestanz. Deutsche Mannschaften laufen lässig im Trainingsanzug mit Vereinslogo ins Stadion.

Ein JAKO Trainingsanzug ist ein zuverlässiger Begleiter bei zahlreichen Gelegenheiten, zum Beispiel:

  • Öffentliche Veranstaltungen
  • Konditionstraining
  • Fahrten zum Spiel
  • Feiern des Vereins

Ein Trainingsanzug von JAKO ist so bequem, dass ihn viele Spieler gerne in der Freizeit tragen.

Das kommt den Sponsoren zu Gute. Ein Trainingsanzug ist eine Werbefläche, die sich auf vielfache Weise auszahlt. Das Team zeigt sich nicht nur vor und nach dem Spiel in den Trainingsanzügen mit dem Logo und Schriftzug des Sponsors. Bilder von den Spielern im Trainingsanzug erscheinen in Medien aller Art – weitaus häufiger als Werbeflächen am Spielfeld.

JAKO Trainingsanzug: Die Modelle und ihre Pluspunkte

Das Unternehmen JAKO hat zahlreiche verschiedene Funktionsgewebe entwickelt. Ein Trainingsanzug besteht aus Kombinationen von verschiedenen Stoffen, die optimale Funktionalität garantieren. In einem JAKO Trainingsanzug bekommt deine Haut frische Luft genau an den richtigen Stellen. Die Anzüge liegen nah am Körper an, damit sich deine Spieler vollkommen frei bewegen können. Dennoch bleibt genügend Zwischenraum, um Wärme zu speichern. Die Keep-Fresh-Funktion bietet Frische unter allen Umständen. Antibakteriell wirkende Funktionsfasern verhindern unangenehme Gerüche.

Du bekommst diese Trainingsanzüge in den Größen für Kinder von 116 bis 164 und in Größen für Erwachsene von S bis XXL. Hosen und Jacken lassen sich auch einzeln bestellen.

JAKO Trainingsanzug Striker:

Der pflegeleichte Allrounder

Glänzend präsentiert sich das Modell Striker, das deine Spieler zum Training und im Alltag begleitet. Das Interlock-Gewebe aus Polyester hält durch, wenn die Spieler hart am Ball bleiben. Das Spielfeld ist matschig? Kein Problem bei diesem Trainingsanzug, der starke Waschgänge in der Maschine übersteht. Die Jacke mit Stehkragen hat Taschen, die Reißverschlüsse sichern. Der durchgehende Reißverschluss erlaubt sekundenschnelles An- und Ausziehen. Rippbündchen halten Ärmel, die Unterkante der Jacke und Hosenbeine nah am Körper. Der elastische Bund der Hose hat zusätzlich einen Kordelzug für sicheren Halt. Das neue JAKO Logo mit dem Punktdesign leuchtet auf den Schultern und entlang der Hosenbeine.

Die Hose dieses JAKO Trainingsanzugs ist schwarz, während die Jacke in folgenden Farben oder Farbkombinationen zu haben ist.

  • Rot
  • Weiß/Schwarz
  • Citro/Schwarz
  • Royal
  • Sportgrün
  • Schwarz/Grau

zu den JAKO Trainingsanzügen Striker

JAKO Kapuzenanzug Striker:

Hoodie statt Jacke

Beim Kapuzenanzug Striker geht der Stehkragen in eine Kapuze über. Die Innenseite besteht aus Polyester-Fleece, der deine Haut umschmeichelt. Du bekommst die Kapuzenversion in den gleichen Farben wie den normalen Trainingsanzug, mit einer Ausnahme: Bei der Jacke mit der Farbkombination Citro/Schwarz dominiert beim Kapuzenanzug schwarz, während der Schulterstreifen gelb leuchtet.

Von der JAKO Serie Striker gibt es außerdem Trikots mit langem Arm und Trikots mit kurzem Arm sowie T-Shirt, Polo-Shirt, Sweatshirt, Shorts und Präsentationsanzug. Zusätzlich stellt JAKO eine Sporttasche und einen Rucksack mit diesem Design her.

zu den JAKO Kapuzenanzügen Striker

JAKO Trainingsanzug Competition 2.0:

Farbe ist Trumpf

Dieser beliebte Trainingsanzug von JAKO setzt auf Kontrast mit Farben. Die Schulterpasse ist abgesetzt vom Unterteil der Jacke. Besonders attraktiv: Die geschwungene Naht, die sich über den Oberkörper zieht. Ein Kontraststreifen betont diese Linie. Die Fläche darüber ist der ideale Platz für das Vereinslogo. Das verlängerte Rückenteil hält wichtige Zonen schön warm. Das JAKO Logo mit dem Punktdesign verziert die Schultern. Rippbündchen halten die Ärmel und die Hosenbeine nah am Körper. Das weiche Polyester-Trikot glänzt leicht und hat eine angeraute Innenseite. Jacke und Hose sind mit jeweils zwei Reißverschlusstaschen ausgestattet.

Die schwarze Hose trägt den Logostreifen seitlich am Oberschenkel. Raglanärmel garantieren Freiheit bei jeder Bewegung. Reißverschlüsse am Unterschenkel erleichtern das Ausziehen.

Die Jacke dieses Trainingsanzugs bieten wir dir in folgenden Farbkombinationen an:

  • Schwarz/Neongelb
  • Rot/Schwarz
  • Anthrazit/Schwarz
  • Marine/Dunkelrot
  • Soft Green/Schwarz
  • Royal/Marine

Du kannst die Hose mit der Kapuzenjacke aus der Serie Competition 2.0 zu einem Trainingsanzug kombinieren. Die Kapuzenjacke hat eine Innenseite aus kuscheligem Polyester-Fleece. Die Kapuze ist zusätzlich gefüttert. Diese Jacke erhältst du in den gleichen Farbkombinationen wie die Jacke des Trainingsanzugs – mit der Ausnahme von Marine/Dunkelrot.

In der Serie Competition 2.0 von JAKO bekommst du auch Trikots mit langen Ärmeln, Trikots mit kurzen Ärmeln, T-Shirts, Polo-Shirts, Sweatshirts, Allwetterjacken, Shorts und Sporthosen sowie Präsentationsanzüge.

zu den JAKO Trainingsanzügen Competition 2.0

JAKO Trainingsanzüge: Deutscher Senkrechtstarter

Heimatverbundenheit ist das Schlagwort, das für den Erfolg der Marke JAKO verantwortlich ist. Der Name stammt von den beiden Flüssen Jagst und Kocher. Sie umschließen den Geburtsort der Marke, Stachenhausen bei Würzburg. Hier startete Firmengründer Rudi Sprügel JAKO in der Garage seines Bruders. Die Vereine der Umgebung sind sofort von der Marke begeistert. Im ersten Geschäftsjahr übertrifft der Umsatz die Erwartungen um das Dreifache.

Fünf Jahre nach der Gründung setzt JAKO bereits zweistellige Millionenbeträge um. 1994 steigt JAKO von kleinen Vereinen in die Fußball-Liga auf. Der SC Freiburg entscheidet sich für JAKO Trikots und Trainingsanzüge. Während die großen Marken berühmte Namen für viel Geld kaufen, ist JAKO eher die Marke für Underdogs – mit überwältigendem Erfolg. Mittlerweile spielen viele große Vereine der Bundesrepublik in Sportkleidung von JAKO. Zu den Fußballteams wie Eintracht Frankfurt, Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden gesellen sich heute auch Volleyball- und Basketballmannschaften sowie Eishockeyvereine.

Bei all dem Erfolg bleibt die Marke bodenständig. Zum 20. Jahrestag spendiert sich das Unternehmen ein modernes Logo. Statt teure Designer zu engagieren, schreibt die Firma einen internen Wettbewerb aus. Der Lohn für den siegreichen Entwurf: Eine Reise ins Breisgau zu einem Heimspiel des SC Freiburg. Der Plan geht auf: Das neue Logo symbolisiert die zwei Flüsse und sieht cool aus.

Dieses sparsame Wirtschaften ist die Grundlage für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis des Unternehmens. Darauf beruht sein Erfolg – etwas weniger glamourös als bei den Marktführern, aber es funktioniert. Heute beschäftigt JAKO im baden-württembergischen Hollenbach über 200 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz im Jahr 2014 betrug 75 Millionen Euro. 2017 sind Trikots und Trainingsanzüge von JAKO zum ersten Mal in der Champions League dabei. Ein gutes Omen für die Zukunft: Bayer Leverkusen gewinnt im JAKO-Trikot in London zum ersten Mal auf englischem Boden.